Klassik unterm Kronleuchter von

So. 10.1., 17.1.2021 um 17.00 Dietlinde Fuchs (Querflöte) und Jürgen Schenk (klassische Gitarre)

Die reizvolle Kombination der beiden Instrumente wird im besonderen Rahmen eines Hauskonzerts im Quartierstreff zu hören sein. Das Duo spielt Werke von Franco Margola, Heitor Villa-Lobos, Friedrich Burgmüller, Ludwig van Beethoven, Celso Machado und Astor Piazolla.

Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Jazz unterm Kronleuchter

Mi. 27.1., 28.1.2021 um 19.00 Axel Nagel Solo

Der Singer Songwriter aus Schwäbisch Gmünd kommt zwar allein auf die Bühne, klingt aber wie eine ganze Band!

nicPercussion , Sounds , und ganze Chorsätze werden live geloopt und unter den Song gelegt . Ein spannender

Abend mit abwechlungsreichen Songs und poetischen Geschichten .

Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Liebe Siedler

interessante Informationsveranstaltung der Evangelischen Kirchengemeinde Aalen

im Gemeindezentrum der Martinskirche, Zebertstr. 35, 73431 Aalen

am Montag, 11.07.2016, um 19.30 Uhr:

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Gemeindemitglieder,

der Baubeginn des neuen Gemeindehauses steht jetzt unmittelbar bevor. Diese Gelegenheit möchte der Kirchengemeinderat der Evang. Kirchengemeinde Aalen nutzen, um Sie über verschiedene aktuelle Themen aus erster Hand in zu informieren. 

  • den Stand und den Fortgang des Bauprojekts Gemeindehauses,
  • die weitere Vorgehensweise in Zusammenhang mit dem Verkauf der Kirchen und Gemeindezentren Martinskirche und Markuskirche,
  • die Diskussion und Auswirkungen des Kindergartenbetreuungsplans für die Kirchengemeinde und unsere Kindergärten,

Link zum vollständigen Textinhalt

Rückblick 2019

Kocherquelle und Weiherwiesen

Sonntag, 15.09.2019

Wir treffen uns um 13.30 Uhr in Oberkochen, am Wanderparkplatz in der Heidenheimer Straße, nahe der dortigen Fischzucht. Nach wenigen Schritten erreichen wir die Quelle des Schwarzen Kocher, die insbesondere nach vorangegangenen Regenfällen mit großer Kraft schüttet. Etwas oberhalb der Quelle beginnt unser Weg, der uns im Wald durch das Tiefe Tal und dann durch das Hagental nach oben auf die Albhochfläche führt. Wir passieren Tauchenweiler und erreichen auf bekannten Pfaden zum zweiten Mal unser diesjähriges Ziel, die Weiherwiesen. Es wird interessant sein zu sehen, wie sich die wunderbare Natur dort im Verlauf der Jahreszeiten verändert hat. Vor dem Rückweg stärken wir uns wieder in Tauchenweiler, hoffentlich abermals bei schönem Wetter. Stetig bergab, werden wir gegen 18.00 Uhr voraussichtlich zurück sein. Die reine Gehzeit beträgt etwa 3 Stunden.

Frühjahrswanderung

Remsquelle und Weiherwiesen

Sonntag, 19.05.2019

Wir treffen uns um 13.30 Uhr in Essingen, am Wanderparkplatz in der Tauchenweiler Straße, kurz nach Ortsausgang (der Parkplatz liegt noch im Tal – bitte nicht zu dem Parkplatz oben, kurz vor Tauchenweiler fahren). Dort beginnt die Wanderung. Wir orientieren uns zur Rems, passieren die Fischzucht und erkunden die Remsquelle. Von dort geht es aufwärts, in Richtung Hirtenteich (unser berühmtes Skizentrum) und Lauterburg. Über Wiesen und entlang von Feldern, mit schönen Ausblicken in Richtung Welland, dann einen Wald durchquerend, erreichen wir die Weiherwiesen. Ein wahrhaft magischer Ort. Wir werden kurz an den Weihern verweilen und die wunderschöne Natur genießen. Danach geht es ein Stück durch den Wald nach Tauchenweiler, wo wir uns bei hoffentlich bestem Wetter unter den Kastanien im Biergarten mit Speis und Trank stärken können. Nach dieser Rast machen wir uns auf den Rückweg, der zum großen Teil abwärts durch den Wald zurück zum Ausgangspunkt führen wird. Die reine Gehzeit beträgt etwa 2,5 bis 3 Stunden. Zwischen 17.30 Uhr und 18.00 Uhr werden wir voraussichtlich wieder am Parkplatz sein.

Rückblick 2018

Kuhschellen und Himmelreich

Sonntag, 15.04.2018

FamilienwanderungWir treffen uns um 14.00 Uhr in Heubach, am Ende der Scheuelbergstraße. Dort beginnt die Wanderung über den Scheuelberg zum Himmelreich.

Zunächst auf Waldwegen bergan unterwegs, queren wir immer wieder unberührte Wachholderheiden und genießen mit etwas Glück den Anblick blühender Kuhschellen, einer wunderschönen robusten, auf magere Böden spezialisierten Art, die hier am Albtrauf wächst. Wieder im Wald, macht der Weg einen Knick und führt uns durch Dickicht hin zum Naturfreundehaus Himmelreich, wo wir rasten und uns mit kalten Speisen und Getränken stärken können. Es bieten sich schöne Ausblicke Richtung Rosenstein und hinunter nach Weiler und zum Kalten Feld. Erfrischt machen wir uns auf den Rückweg, der uns nur noch bergab in den kleinen Weiler Beuren und von dort zurück zum Ausgangspunkt führt.

 

Haustürweg

Sonntag, 16.09.2018

Wir treffen uns um 14.00 Uhr in der Scheffelstraße 5. Heute geht es von der Haustüre los. Über Himmlingen erklimmen wir auf steilen Pfaden, durch schönen Buchenwald, den Baierstein, der quasi unser Hausberg ist. Vom Felsen des Baiersteins, direkt am Albtrauf, genießen wir den Blick auf unser schönes Aalen und weit darüber hinaus. Danach geht es über breite Waldwege zum Vierwegzeiger und von dort steil bergab über den Heulenberg zum Naturfreundehaus Unterkochen am Brand. Hier machen wir eine verdiente Pause und erfrischen wir uns mit kühlen Getränken, bevor es über unsere geliebte Schättere wieder nach Hause geht. Gegen 17.45 Uhr werden wir voraussichtlich zurück sein. Die reine Gehzeit beträgt etwa 2,75 Stunden.

 

Rückblick 2017: Über Berg und Tal zum Volkmarsberg

Sonntag, 24.09.2017

VolkmarsbergWir treffen uns um 13.30 Uhr am Wanderparkplatz oberhalb der Limesthermen. Von dort queren wir die Aalener Skipisten, lassen das Aalbäumle links liegen und gehen über Waldwege in Richtung Wolfertstal.

Dieses Trockental durchqueren wir und wandern jenseits stetig bergan durch schönen Buchenwald. Der Aufstieg führt uns direkt auf den Volkmarsberg mit Aussichtsturm und Naturfreundehaus. Dort können wir einkehren und uns stärken bzw. auf der Wiese picknicken. Die Felsen auf der Hochfläche der Wachholderheide laden die Kinder zum Klettern ein. Wir genießen gemeinsam diesen magischen Ort. Nach der Pause geht es auf demselben Weg zurück. Gegen 17.30 Uhr werden wir wieder am Parkplatz sein.

Bitte genügend Getränke mitnehmen. Der Weg ist nicht kinderwagentauglich. Wir gehen bei (fast) jedem Wetter.

 

Frühjahrswanderung: Wasser, Wald und Höhlen

Sonntag, 21.05.17

FamilienwanderungHoehlen

Von dort geht es ins Lappertal entlang der jungen Lauter, die von grünen Wiesen gesäumt wird. Mit Glück entdecken wir an den Steinen am Rande des Bachs Eidechsen. Am Waldrand zieht der Weg steil bergan in Serpentinen zum Finsteren Loch. Diese 140 Meter lange Karsthöhle kann begangen werden. Bitte Taschenlampe, besser noch Stirnlampe mitnehmen. Nach diesem Zwischenstopp gehen wir über Waldwege durch den jungen Buchenwald zur Waldschenke am Rosenstein, wo wir uns stärken können und eine Pause machen. Wer möchte, kann noch zur Ruine Rosenstein laufen und sieht mit etwas Glück am Westfels wagemutige Kletterer. Wieder bei Kräften, gehen wir auf dem Rückweg immer am Albtrauf entlang, mit schönen Ausblicken über das Albvorland. Am Weg kommen wir an der Großen Scheuer und am Haus vorbei, zwei weiteren der insgesamt über 30 Höhlen am und um den Rosenstein. Nach Begehung dieser eindrucksvollen Formationen begeben wir uns auf den Heimweg, genießen die Ausblicke vom Ostfels und steigen dann wieder ins Lappertal ab.

Rückblick 2016: Braunenberg – Runde

am Sonntag, 25.09.16

Richtung Himmlingen   Erste Rast Trinkpause 
 Kurz vor dem Ziel  Ziel erreicht  Suessi Pause

Bei schönstem Spätsommerwetter ging's vom Pelzwasen los nach Himmlingen, weiter zur Weißen Steige und von dort auf Waldwegen zum Naturfreundehaus am Braunenberg. Dort machten wir am Waldspielplatz ca. eine Stunde Pause um uns verdient zu stärken. Der Rückweg führte uns an Röthardt vorbei und durch den Grauleshof über den Taufbach nach Hause.

Fels- und Quellenwanderung

am Sonntag, den 12.06.16

Familienwanderung am KneippbeckenWir wollen mit euch vom Sportplatz am Häselbach über Glashütte, durch das Steinerne Tor zum Schättere-Tunnel, hinunter zur Quelle des Weißen Kocher bis zum Kneipp-Becken laufen. Am Kneipp-Becken gibt es die Möglichkeit, einige Runden im kniehohen kalten Wasser zu drehen und zu picknicken. Nach einem längeren Aufenthalt gehen wir wieder zurück zu den Autos.

Reine Gehzeit haben wir ca. 2 Stunden, plus Pause etwa 3,5 Stunden. Die Wanderung ist sehr abwechslungsreich und auch bei Hitze gut zu gehen. Bitte bringt euch eigenes Vesper und Getränke mit, sowie ein Handtuch fürs Kneippen.

Gut gerüstet

 

Veranstaltungen aus der Reihe Kultur und Inforamtion im Winter 2019 / 2020

Mittwoch,
27.November 2019

19.00 Uhr
St. Michael

Offenes Singen: Einstimmung in den Advent

Wir treffen uns zum Singen für Jedermann und jede Frau, für Junge und Ältere, einfach aus Spaß am ein- und mehrstimmigen Gesang.
Diesmal wird Chorleiterin Cornelia Schultes eine kleine Auswahl an adventlichen Liedern mitbringen und unsere Stimmen (hoffentlich) zusammenführen..

Montag, 2.Dezember
2019

 19.00 Uhr
St. Michael

Vortrag  von Baubürgermeister Wolfgang Steidle

„Stadtentwicklung Aalen – Mensch und Umwelt“

Ökologisch wertvolle Flächen erhalten, den Bedarf an Wohnraum decken: Wie geht das zusammen? Nicht nur im Pelzwasen wird diese Frage heiß diskutiert. Bürgermeister Steidle skizziert die Thematik einer nachhaltigen und flächenschonenden Stadtplanung und zeigt auf, wie Stadtraum naturnah entwickelt werden kann.

Montag,
13.Januar
2020

19.00 Uhr
St. Michael

 

 

Vortrag von Hubertus Droste, Vorstand der Bürger Sozial Genossenschaft Biberach

„Die Genossenschaft als Arbeitsform einer sozialen Bürgerbeteiligung vor Ort“

Die BürgerSozialGenossenschaft Biberach eG hat das Ziel, zeitgemäße Rahmenbedinungen zu schaffen, welche es den Bürgern ermöglichen, ein selbstbestimmtes Leben zu führen.
Wäre eine Genossenschaft ein Modell für unser Quartier, das ja auch eine genossenschaftliche Tradition hat? Wir kommen, um zu lernen und uns auszutauschen.

Montag,
3.Februar
2020

19.00 Uhr
St. Michael

Lichtbildvortrag von Simon Bihr und Tanya Edwards

Von Aalen nach Südafrika – Mit dem Fahrrad durch zwei Kontinente

Kann man mit dem Fahrrad zwei Kontinente durchqueren? Wie lange wird so etwas dauern? Wie anstrengend wird das? Wie bereitet man sich darauf vor? Noch viel mehr Fragen sind Tanya Edwards und Simon Bihr im Jahr 2017 durch den Kopf gegangen.
Heute kennen sie die Antworten. Nach knapp 20 000 km auf dem Fahrrad kamen sie 2019 in Kapstadt in Südafrika an. Heute laden die beiden uns ein mitzukommen, um einen Teil der Reise kennenzulernen und dank vieler Bilder, Videos und Geschichten die Weite Afrikas zu spüren.

Veranstaltungen aus der Reihe Kultur und Inforamtion im Winter 2018 / 2019

Montag,
18.02.2019
 
19:00 Uhr

St. Michael

Offenes Singen

Ein einmaliges Pilot-Projekt. Wir treffen uns zum Singen für jedermann und jede Frau, für jung und Älter. Einfach aus Spaß an der Freude am ein- und mehrstimmigen Gesang.

Die erfahrene Chorleiterin Cornelia Schultes wird eine kleine Auswahl an Liedern mitbringen und unsere Stimmen (hoffentlich) zusammenführen.

Montag,
11.03.2019

19:00Uhr

St. Michael

Fachvortrag

Elektroautos - alltagstauglich und umweltfreundlich?

In welchen Bereichen sind Elektroautos schon heute ökonomisch und ökologisch sinnvoll? Welche Rolle spielen Reichweite, Lade-Infrastruktur, Kosten und Verfügbarkeit der Modelle? Was sind Hindernisse?

In Ihrem Vortrag werden Martin von Wachter und Andreas Wolf, Sprecher der Agenda-Projektgruppe elektroauto-aalen.de Stellung nehmen und auf Ihre weiteren Fragen eingehen.

Montag,
01.04.2019

19:00Uhr

St. Michael

Fachvortrag

Gabun und Tansania mit dem Rad

Eine Radtour in den inneren Tropen! Kommt man da aus dem Regenzeug raus? Ja, wenn der Wettergott sich an das Klimadiagramm hält. Am Beispiel von Gabun wird Helmut Bader uns dies zeigen.In der wenig bereisten Savanne im Süden von Tansania regnetes dagegen kaum; dafür sind die Entfernungen eine echte Herausforderung. Wir können uns auf persönliche Eindrücke von diesen besonderen Ländern freuen.

 

Veranstaltungen aus der Reihe Kultur und Inforamtion im Winter 2017 / 2018

Montag, 04. Dezember 2017

19:00 Martinskirche  

FACHVORTRAG

Rechtsanwältin Christina Wieland informiert über das Thema Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung.

Was passiert, wenn ich aufgrund einer Erkrankung meine Angelegenheiten nicht mehr selbst regeln kann? Wer entscheidet dann in wichtigen medizinischen Angelegenheiten? Wann und wem erteile ich eine Vorsorgevollmacht? Was ist der Unterschied zur Patientenverfügung? Christina Wieland trägt zu diesem Thema, das uns alle betrifft, vor und beantwortet Ihre Fragen.

Montag, 08.Januar 2018

19:00 Martinskirche

ROTES SOFA

Petra Pachner und Herwig Jantschik nehmen auf dem roten Sofa Platz und stellen das Projekt „Zukunft für Nepal Ostwürttemberg“ vor.

Wie kommt man als Kind der Ostalb, genauer als Kind des Pelzwasens dazu, in Nepal ein nachhaltiges Hilfsprojekt zu gründen und zu organisieren? Petra Pachner und ihr Mann Herwig Jantschik wollen an diesem Abend bebilderte Einblicke bezüglich ihres Engagements vor Ort geben. Anschließend werden Sie auf dem Roten Sofa Platz nehmen , wo die Moderatoren versuchen, etwas über ihre persönlichen Hintergründe zu erfahren.

Montag, 05. Februar 2018

19:00 Martinskirche

KONZERT

Dietlinde Fuchs und Jürgen Schenk verwöhnen die Zuhörer in der reizvollen Kombination von Querflöte und klassischer Gitarre mit Werken von der Renaissance bis zur Moderne.

Die beiden studierten Musiker spielen Werke von John Dowland, Franco Margola, Heitor Villa-Lobos, Eugene Bozzas und Jaques Ibert .

Montag, 05.März 2018

19:00 Martinskirche

BILD-VORTRAG

Lauric Weber führt uns nach Jordanien auf eine Kletterreise.

Lauric Weber und Andreas Bogenschütz haben das Land erkundet und entführen uns zu rührigen Händlern, geschichtlichen Stätten, stolzen Beduinen und in wunderschöne Landschaften. Sie lassen teilhaben an abenteurlichen Kletterrouten im Wüstensandstein.

 Veranstaltungen aus der Reihe Kultur und Inforamtion im Winter 2016 / 2017

Montag, 05. Dezember 2016

19:00 Martinskirche  

Lichtbild-Vortrag mit Enno Riemer :

Namibia – Naturparadies im Süden Afrikas

Eine Bilderreise durch ein fantastisches Land mit einer überwältigenden Tier- und Pflanzenwelt in einer zauberhaften Landschaft. Ein Besuch bei den „Himba-Frauen“ ist ein Höhepunkt der Reise

Riemer Namibia

Montag, 09.Januar 2017

19:00 Martinskirche

Dr. Martin von Wachter, Klinik für Psychosomatik und psychotherapeutische Medizin Aalen

Ich hab’s doch nicht im Kopf sondern im Rücken

Großes Interesse beim Vortrag über die Psychsomatik

Fast jeder leidet in seinem Leben mindestens einmal an Rückenschmerzen. Im Vortrag geht es darum, welche Rolle dabei Körper, Psyche und Arbeit spielen, welche Behandlungen wann zum Einsatz kommen und was Sie selber (vorbeugend) tun können

Montag, 06. Februar 2017

19:00 Martinskirche

Russlandeise

Ein Land so groß wie ein Kontinent, eine politische und militärische Großmacht, ein Teil Europas.

Evelyne und Andreas Nicola berichten in diesem bebilderten Vortrag über ihre Individualreise zu wichtigen und geschichtsträchtigen Orten im europäischen Russland, auf der Suche nach dem, was das moderne Russland ausmacht.

Von St. Petersburg über Weliki Novgorod nach Moskau, über die Städte des Goldenen Rings bis nach Wolgograd reisten sie auf den historischen Spuren der Zaren, der Russischen Revolution, des Zweiten Weltkriegs und der Sowjetzeit. Die unberührten Landschaften, Wälder, Seen und Flüsse faszinieren ebenso wie die Begegnungen mit den Menschen dort.

Montag, 06.März 2017

19:00 Martinskirche

Auf dem Roten Sofa            

 Die Anfänge unserer Gemeinschaft – die Anfänge des Pelzwasens

Ein Blick zurück in die 50er Jahre zu den Anfängen der Siedlung und unserer bis heute fortbestehenden besonderen Gemeinschaft in Form eines moderierten Gesprächs mit Frau Elsbeth Lorenz und Herrn Dieter Weiss als Gästen. Beide wuchsen im Pelzwasen auf, haben den Aufbau der Siedlung miterlebt und –gestaltet und erlauben uns einen persönlichen Einblick in die Vergangenheit unseres Gemeinwesens in den Nachkriegsjahren.

Veranstaltungen aus der Reihe Kultur und Inforamtion im Winter 2015 / 2016

 Montag, 14. Dezember 2015              Hans-Jürgen Landgraf von der kriminalpolizeilichen Beratungsstelle referiert zumThema: Wie sicher ist mein Haus?
Siedler Polizei 15
 Montag, 11.Januar 2016

Dr. Reiner Garreis berichtet von seiner Reise mit dem Fahrrad von Aalen nach Shanghai

Am 30.3.2014 erklimmt er für eine Weile zum letzten Mal die Höhenmeter aus dem Kochertal aufs Härtsfeld. Am 28.10.2014, 7 Monate später, erreicht er das Ziel seiner Reise: Shanghai. Die eindrücklichsten Momente im Zeitraum dazwischen schildert Rainer Garreis in Wort und Bild.

Link zur Reise-Webseite

MitDemFahrradNachChina
 Montag, 01. Februar 2016

Dr. Thomas Battran spricht über das Thema „Diabetes –Vorbeugung und Behandlung“

Rund 20 Prozent der Bevölkerung tragen die Veranlagung in sich, an Diabetes zu erkranken. Warum steigt der Ausbruch der Krankheit in den letzten Jahrzehnten in so alarmierender Weise an?
Der Abend mit dem Facharzt für Diabetologie Dr. Thomas Battran gibt Aufschluss darüber, wie der Ausbruch der Krankheit verhindert oder zumindest unwahrscheinlicher gemacht werden kann. Dr. Thomas Battran stellt in anschaulicher Weise die neuesten medizinischen Erkenntnisse zur Behandlung dieser äußerst komplexen, von vielfältigen organischen Abläufen abhängigen Erkrankung dar.

 
 Montag, 07.März 2016

Enno Riemer, der mit seiner Frau Anna 2011 durch Peru reiste, möchte die Interessierten auf die Reise durch dieses fantastische Land mitnehmen. Ab Lima geht es zunächst auf der Panamericana über die berühmten Nascalinien nach Arequipa. Dort berichtet er u.a. über das große sozial-medizinische Projekt des Ellwanger Comboni – Missionars Pater Josef Schmidpeter. Von 5000 Meter über dem Meer geht es mit dem Mountainbike hinunter ins Colcatal. Am Titicacasee werden die „schwimmenden Schilfinseln“ besucht, um von dort in die ehemalige Inkahauptstadt Cusco mit seinen Zeugen aus der Inkazeit zu gelangen. Sie werden Enno Riemer ein Stück auf dem Inkatrail zum weltberühmten Machu Picchu begleiten.

Die Reise endet am Amazonas im magisch grünen Regenwald.

 

 

 

 

 

VortragPeru

Weitere Beiträge ...

Back to top